Eine Reise in ein fremdes Land birgt ja immer auch einige Fallstricke, die einen in peinliche Situationen bringen können oder auch viel Geld kosten, wenn es dumm läuft. 

Es fängt schon an, wenn man über die Grenze fährt. Die Autobahn kostet Gebühr, die man je nach gefahrenem Kilometer zahlt. Man zieht sich also bei der Einfahrt eine Karte, mit der man beim rausfahren dann entweder bar oder mit Kreditkarte zahlt. Seit einigen Jahren kann man über den ADAC die Viacard (eine vorher bezahlte Karte) oder auch den Telepass bekommen. Mit dem Telepass kann man dann durch die Absperrung fahren, ohne anzuhalten.
ACHTUNG! Fahren Sie nie durch die Telepass Einfahrt, wenn Sie keinen haben. Das wird teuer!

Wo ich gerade beim Autofahren bin: Höchstgeschwindigkeit ist auf den Autobahnen 130 km/h und die Strafen sind sehr sehr hoch in Italien. Und wenn Sie über Landstraßen fahren kann es passieren, dass die Straßen teilweise nicht geteert sind. Das betrifft auch Staatsstraßen, also ‘große’ Verbindungsstraßen, nicht nur die kleinen Privatstraßen. Strade bianche (weiße Straßen) gehören immer noch zum Straßennetz. Seien sie auf jeden Fall vorsichtig, auch große Straßen haben oft tiefe Schlaglöcher und das Fahren mit tiefem gelegtem Auto kann hier sehr spannend sein und viele Nerven kosten.

Wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind und parken möchten, sind die Parkplätze farbig auf die Straße gemalt.
Eine weiße Umrandung ist normalerweise kostenfrei, kontrollieren sie bitte gut ob nirgends Schilder sind die z.B. auf Anwohner hinweisen, gelb ist entweder Anwohner/Behinderten oder andere besonders ausgewiesene Parkplätze und die, die blau umrandet sind, sind kostenpflichtig. Auch hier gilt: Nicht zahlen kann teuer werden. Ein einfaches Knöllchen kostet knapp 30 € (schon mit Preisnachlass, man muss also in wenigen Tagen zahlen).

Wenn Sie im (privatem) Ferienhaus angekommen sind, gibt es direkt mehrere Sachen, die Ihnen komisch vorkommen werden. Es gibt in italienischen Haushalten nur 3 kw Strom. Das heißt, Sie müssen immer daran denken, die Waschmaschine und Ofen, aber auch Ofen und Fön nicht zusammen betrieben werden können. Die Hauptsicherung springt raus. Da Sie wahrscheinlich nicht immer daran denken, lassen sie sich einfach direkt zeigen, wo der Hauptschalter ist. Das kann auch bei einem Gewitter sinnvoll sein. (Das ist auch der Grund, warum man mit Gas kocht).

Die italienischen Betten haben andere Standardgrößen. Ein Einzelbett ist 80 x 1,90 m und ein Doppelbett 1,60 x 1,90 m. Alle anderen Größen sind immer noch Spezialanfertigungen. Dazu kommt, dass die Bettdecke nicht bezogen wird, sondern nur lose über dem Laken, mit dem man sich zudeckt, liegt. In den Sommermonaten schläft man normalerweise nur mit einem Laken und auf den Doppelbetten gibt es nur eine große Decke, die man sich teilt.

Wer in der kälteren Jahreszeit kommt muss bedenken, dass die Häuser hier anders gebaut und meistens weniger isoliert sind. Aber auch bei den gut beheizbaren Häusern ist es oft nicht möglich, so viel zu heizen wie man möchte. Das Gesetz gibt klare Richtlinien. Es darf ( außer in den Bergen wo es keine Einschränkung gibt und der Provinz Arezzo wo man vom 15.10 bis Mitte April und 14 Std am Tag heizen darf) hier in der Toskana von November bis Ende März für 12 Std am Tag geheizt werden, wobei eine Raumtemperatur von über 18 Grad verboten ist. Landläufig ist es üblich in den Wohnräumen privat zwischen 16 und 18 Grad zu heizen. Jetzt werden Sie verstehen, warum die Italiener immer warm angezogen sind im Winter.
Da heizen sehr teuer ist, wird die Heizung fast ausnahmslos nach Verbrauch verrechnet und in fast allen Ferienunterkünften können Sie dann selber bestimmen, wie lange und wie viel Sie heizen.

Am traumatischsten ist für viele Urlauber sicherlich das Frühstück. Klar, im Ferienhaus können Sie dieses so gestalten wie Sie möchten, aber auch hier gibt es ein paar Dinge zu beachten. Es gibt kaum deutschen Kaffee, geschweige denn Filterkaffeemaschinen. Alle Italiener trinken Espresso (er heißt hier Caffé), egal ob zu Hause
oder in der Bar im Stehen. Viel mehr gibt es auch schon nicht zum Frühstück. Ein Stück Sandkuchen, 4 Plätzchen oder Zwieback mit Marmelade. Wer in der Bar frühstückt, isst dort vielleicht „un pezzo“ (ein Stück, also eine Brioche) mit einen leckeren cappuccino. Brötchen, so wie man sie in Deutschland kennt, gibt es nicht. Die Brötchen hier sind einfach kleine Brote, die dazu gedacht sind wie das Brot zu den Hauptmahlzeiten dazu gegessen zu werden. Das toskanische Brot ist salzfrei, es soll möglichst geschmacksneutral sein, damit es den Geschmack der Speisen nicht verfälscht. In großen Supermärkten bekommen Sie mittlerweile auch andere Brotsorten. Aber es ist sicher einen Versuch wert, sich auf die toskanische Lebensweise einzulassen und vielleicht mal das typische salzfreie Holzofenbrot zu essen oder vielleicht ein Stück Focaccia.
Falls sie in die Bar gehen, denken Sie daran, dass die Preise am Tresen andere sind als wenn Sie sich am Tisch bedienen lassen. Die Preise schwanken nach Ort und Bekanntheit des Ortes. Während ich für einen Caffè hier in Pescia (wo wir wohnen) 1€ Maximum 1,20€ zahle, kostet der woanders mehr. Aber das ist ja überall so.

Wenn Sie in kleineren Orten unterwegs sind, werden die typischen Essenszeiten meist eingehalten. Das heißt, es gibt Mittagessen zwischen 13.00 Uhr und 14.30 Uhr und Abendessen nie vor 19.30 Uhr. Vorher sind die Küchen geschlossen. Pizza gibt es übrigens nur am Abend, da der Holzofen nur am Abend angeheizt wird. Wenn Sie mit Freunden zusammen essen gehen ist es vielleicht wichtig zu wissen, dass man die Rechnung nur durch die Anzahl der Personen teilt und nicht auseinanderklamüsert, wer was hatte.

Pizzeria, Trattoria oder Ristorante? Was soll man wählen!?
In einer Pizzeria gibt es oft wirklich nur Pizza und vielleicht noch ein wenig Vorspeise. Zur Pizza gehört übrigens üblicherweise Bier (oder Cola), Trattoria ist meist ein einfaches Lokal, wo man allerdings schon ein komplettes Essen bekommt (Vorspeise, erster Gang – Nudeln oder Reis – und Hauptgang) oder Ristorante, das es dann in allen Preislagen gibt. Immer zahlt man pro Person „il coperto“, das Gedeck (Tischdecke, Besteck, Brot). Seien Sie nicht beleidigt, wenn Sie nur ein Glas bekommen und kein extra Glas für den Wein. Es setzt sich erst ganz langsam durch, dass man ein Weinglas bekommt. Auch das der Weißwein gekühlt wird ist hier auf dem Land noch recht neu.
Grundsätzlich gilt, dass man sehr gut (und herzhaft) hier isst. In den Restaurants sind alle Portionen darauf ausgelegt, dass man mehrere Gänge isst, in den Trattorie wo man mehr wie bei eine italienische Nonna isst, ist das Motto sowohl gut als auch viel!

So, jetzt ist der erste Tag ohne große Katastrophen überstanden und das, ganz ohne einen Italiener getroffen zu haben, der Deutsch oder Englisch kann. Gerade in den kleineren Orten muss man damit rechnen, dass keiner etwas außer Italienisch spricht. Aber die Italiener sind fast immer so freundlich und bereit sich mit Händen und Füssen zu unterhalten, dass es immer trotzdem geht.

Nach und nach gewöhnen Sie sich an die nicht funktionierende bzw. anders funktionierende Infrastruktur. Strom, Wasser, Internet, Handynetz kann alles und ohne Vorwarnung ausfallen (das Handynetz ist mit großem Abstand das Verlässlichste) und man nichts tun kann außer warten, dass es wiederkommt. In meiner ersten Zeit hier habe ich immer versucht, irgendwo anzurufen oder IRGENDWAS zu tun, aber man lernt ja dazu und jetzt frage ich höchstens bei den Nachbarn nach, ob sie auch ohne Strom/Wasser/Gas sind, um sicherzustellen, dass man mir nicht aus irgendeinem abstrusen Grund den Strom abgestellt hat. Und dann wartet man halt!

Internet. Darf ich das Thema überspringen? Nein? Also: Ich brauche teilweise Stunden, um ein paar Fotos hochzuladen und wenn ich Pech habe blockiert alles und ich kann wieder von vorne anfangen. Und ich wohne in Pescia in der Stadt und glauben sie mir ich bin sehr informiert, wie man an das aktuell schnellste Internet kommt.  Klar wird es besser, aber es dauert. Wer in den Ferien Internet braucht, sollte sich auf jeden Fall vorher gut erkundigen. Oft ist die einzige Möglichkeit eine sehr langsame und begrenzte Internetverbindung, weil die geografische Lage aktuell noch nicht besser versorgt ist, die für ein paar Mails reicht, aber keinesfalls zum surfen im Internet.

Noch etwas zur Infrastruktur: Abflussrohre sind viel viel kleiner als anderswo. Es ist extrem wichtig, dass außer dem Toilettenpapier nichts dort hineingeworfen wird, weil es SOFORT verstopft.

Und Müllentsorgung bzw. -trennung. Da sprechen Sie mich dann direkt an, wenn sie hier sind und ich gebe Ihnen die aktuelle Version der Trennungsvorschriften, je nachdem wo Sie wohnen. Es ist in jeder Gemeinde anders und ändert sich so schnell, dass ich selber immer nicht mehr weiß, was man wo machen muss.

Was fehlt??? Habe ich was vergessen?!
Was ist Ihnen passiert? Schreiben Sie mir gerne privat oder kommentieren hier den Artikel um uns eure Abenteuer zu erzählen!

Viel Spaß in der wunderschönen Toskana!!!

 

Ferienhäuser:

Casa Chianni

Antica Casa Naldi

Von unserem Blog:

Fun Facts about Tuscany – Quercia delle Streghe

Angelika Meisborn

<p>Ciao! Mi chiamo Angelika Meisborn e vivo a Pescia (PT), una piccola città tra Lucca e Firenze, dal 1994. Come non innamorarsi di questa zona?! Nel 2008 è nata per puro caso Tuscany Exclusive, al tempo una piccola impresa con poche case vacanza posizionate nella zona in cui ancora vivo. Col passare del tempo però è diventata ciò che è adesso! Il nostro Team è specializzato nell’affitto di Rustici e Ville sparse in tutta la Toscana, adatte per trascorrere delle splendide vacanze. Offriamo infatti una vasta gamma di case e appartamenti tipici, personalmente selezionati e ispezionati, per garantire un elevato standard di qualità. Tuscany Exclusive con la sua esperienza e la sua conoscenza della zona può quindi soddisfare tutti i vostri desideri! La nostra regione può offrirvi tutto ciò di cui il vostro cuore ha bisogno per realizzare la vacanza dei vostri sogni! Le proprietà si trovano infatti vicino a città bellissime, ricche di cultura e divertimento, in cui anche semplicemente passeggiando nelle loro vie e vicoli, sembrerà di essere tornati in epoche passate. I nostri paesaggi lasciano tutti senza fiato! Abbiamo un mare di cui pochi possono vantarsi, adatto a tutti i tipi di esigenze: una costa per chi ama il mare incontaminato, ma anche spiagge attrezzate con servizi e attrazioni. Le colline sono spesso incorniciate da piccoli paesini medievali, sempre pronti a farvi innamorare di loro. Infine, ma non per questo meno importante, c’è anche la montagna per chi ama rifugiarsi fra fiumi, laghi e passeggiare nei boschi. Insomma, siamo certi di potervi garantire una vacanza indimenticabile, perché nonostante la Toscana sia bella così com’è, noi ci metteremo quel pizzico di magia in più per farvi sentire coccolati durante tutto il vostro soggiorno! Vi aspettiamo presto in Toscana! La vostra, Angelika</p>

    ähnliche Artikel

    Castagnola in der Garfagnana

     

    Castagnola ist eines der typischen…

    weiter lesen

    Colognora im Val di Roggio

     

    Das kleine Dorf liegt auf 600 m über dem Meeresspiegel und hat eine lange Geschichte.

    Colognora  ist im Val di Roggio und gehört…

    weiter lesen

    Casale Marittimo

    weiter lesen

    Comments

    • Ralf Beelitz
      2 März 2020 15:01

      Sehr gut und interessant beschrieben 🙂

      Reply
    • Carola Cuccoli
      13 Juni 2020 19:27

      Herrlich geschrieben! Genau so ist es und wir lieben es das alles anders, und eigentlich nichts vorhersehbar ist. Das Leben wird entschleunigt und man erholt sich wunderbar!

      Reply

    Kommentiere hier

    suche

    Oktober 2020

    • M
    • D
    • M
    • D
    • F
    • S
    • S
    • 1
    • 2
    • 3
    • 4
    • 5
    • 6
    • 7
    • 8
    • 9
    • 10
    • 11
    • 12
    • 13
    • 14
    • 15
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
    • 21
    • 22
    • 23
    • 24
    • 25
    • 26
    • 27
    • 28
    • 29
    • 30
    • 31

    November 2020

    • M
    • D
    • M
    • D
    • F
    • S
    • S
    • 1
    • 2
    • 3
    • 4
    • 5
    • 6
    • 7
    • 8
    • 9
    • 10
    • 11
    • 12
    • 13
    • 14
    • 15
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
    • 21
    • 22
    • 23
    • 24
    • 25
    • 26
    • 27
    • 28
    • 29
    • 30
    0 Erwachsene
    0 Kind(er)
    Haustiere
    Dimensione
    Preis
    Dotazioni
    Servizi

    vergleiche Annoncen

    vergleichen