LAgo di Vagli con sumbra

Vagli sotto Vagli Wanderschilder campocatini im Herbst See im Herbst oberhalb Vagli Campocatino Campocatino

Seit Jahren fahre ich an den Wochenenden wenn es eben geht nach Vagli. Es ist so wunderbar ruhig dort!

Klar, mein Freund wohnt dort und so ist es nicht nur das ich dort ein paar Tage oder Stunden aus dem modernen hektischem Leben aussteige.

Es ist fernab der Durchfahrtsstrassen sehr abgelegen und selbst viele Toscaner waren dort noch nie auch wenn es alle aufgrund des Stausees und des darin versunkenen Dorfes kennen.

Heute ist es zwar lange nicht mehr so weit weg wie noch vor wenigen Jahren weil die Strassen doch ganz gut ausgebaut wurden, die Mentalität ist allerdings die von Inselbewohnern sehr ähnlich. Als gebürtige Insulanerin kommt mir das sehr entgegen.

Kleine sehr abgelegene Dörfer, wo alle alles über die letzten 10 Generationen wissen haben natürlich Vor- und Nachteile.

Der grösste Nachteil für mich persönlich ist das ich, obwohl ich natürlich sehr gut italienisch spreche kaum ein  Wort verstehe. Es hat sich ein ganz eigener Dialekt gehalten der mit dem italienischen nicht sehr viel zu tun hat. Ich stehe immer als etwas unterbemittelt da wenn ich trotz mehrmaligem nachfragen nicht verstehe um was es geht. Ich habe natürlich den Ausländerbonus und viele sind dann immer überrascht wie gut ich italienisch spreche und verstehe (wenn ich jemanden finde der es mit mir spricht).  Am Anfang habe ich dann immer gesagt: Klar, ich lebe und arbeite seit über 20 Jahren hier. Mitlerweile komentiere ich es nicht mehr.

LAgo di Vagli LAgo di Vagli con sumbra LAgo di Vagli LAgo di Vagli Campocatino Vagli sotto

Ein paar Worte zum Dorf und der Umgebung:

Die Gegend wird nachweislich seid dem IV. Jahrhundert vor Christus besiedelt. 2008 wurde ein Grab mit Grabzugaben aus dem II. Jahrhundert vor Christus in der Nähe des heutigen Friedhofs in Vagli Sopra gefunden.

In Vagli Sopra gibt es ein kleines Museum wo die gefundenen Gegenstände die im Grab der ‘Fanciulla di Vagli’ gefunden wurden ausgestellt werden.

Unter den Longobarden wird das erste Mal der Name ‘ubi dicitur Vallibus’ erwähnt. Im 11. Jahrhundert wurde  Vagli  von den Herren von Careggine verwaltet und 1371 war es unter den Orten die Alderigo degli Antelminelli an Lucca übergab. 1451 wurden alle drei Ortsteile ( Vagli Sopra , Vagli Sotto  und Roggio) den Estense von Modena zugesprochen und bis zur Vereinigung Italiens blieb der Ort zu Modena zugehörig.

Sehenswert ist die Kirche San Regolo aus dem 12. Jahrhundert, im Ortsteil Bivio hingegen ist die Kirche Sant’Agostino, einer der ältesten der Garfagnana, die aus dem Jahr 1000 stammt.  Der Kirche war ein Kloster angeschlossen das seid dem 16. Jahrhundert verlassen wurde aber im 13 Jahrhundert weithin bekannt weil die Nonnen Kranke aufnahmen und pflegten, es gibt nur noch ein paar Ruinen in der Nähe der Kirche.

Die Gemeinde die aus drei Dörfern besteht (Vagli Sopra, Vagli Sotto und Roggio) ist heute entweder wegen dem Marmorabbau oder dem Stausee bekannt- es ist der grösste Stausee der Toskana.

Der Stausee: 1947 wurde angefangen den Fluß Erden zu stauen, 1948 war die Staumauer die 92 m hoch ist, fertig und so wurde der kleine Ort Fabbriche di Careggine überflutet. Im Dorf wohnten hauptsächlich Schmiede die Anfang des 13. Jahrhunderts  aus Brescia hier hin gezogen waren. Bis Anfang des letzten Jahrhunderts wurde hier noch Erz und und Silicium abgebaut.

Fabbriche di Careggine und somit der untere Teil des Sees gehört nicht zu Vagli sondern zu Careggine 

Der See wurde das letzte Mal 1994 geleert und enthält 32.000.000 mWasser.  Das Wasser des Sees stellt heute selbst in sehr trockenen Jahren die Wasserversorgung der Stadt Lucca sicher.

Ab und an wird angekündigt das der See geleert werden soll aber bisher wurde  immer wieder darauf verzichtet. Wen diese versunkende Ortschaft interessiert kann auch wenn der See nicht geleert wird im Spätsommer/Herbst einen Eindruck bekommen.

Im Herbst wenn der See auf der Seite der Ortschaft leer ist sieht man noch Reste von den Häusern die im unteren Teil von Vagli Sotto lagen und die noch komplett erhaltene Brücke. Man kann auf der alten Strasse (die unterhalb der heutigen liegt) Richtung Staumauer gehen und sieht einzelne oder kleine Gruppen von Häusern. Allein der Ort Fabbriche di Careggine, das direkt unterhalb der Staumauer liegt bleibt unter Wasser. Dort ist der See bis 90 m tief. Der alte Kirchturm ist 30 m hoch und selbst in sehr trockenen Jahren wird der See nicht so weit geleert das man den Kirchturm sehen könnte.

Vagli Sotto ( 575 m) ist heute eine Halbinsel. Ein typisch mittelalterliches Dorf mit einem kleinen (verlassenen) Friedhof an der Spitze des Ortes mit Blick über den See.

Vagli Sopra (750 m) das ursprüngliche Dorf liegt unterhalb der Kirche, teilweise im Wald, dort findet man auch die Reste der ehemaligen Kirche und die Stadtmauer. Der heutige Ort ( mittelalterlicher Ursprung)  hat sich längs des Hügels ausgebreitet.

Roggio ( 860 m) liegt alleine auf dem Hügel und am höchsten Punkt, einer Festung gleich liegt die Kirche ganz oben im Ort. Roggio ist bekannt für besonders gutes Kastanienmehl.

Es ist sehr eindrucksvoll wenn man das erste Mal die grosse Staumauer und den See sieht, der bis zu 90 m tief ist. Umgeben von bewaldeten Bergen liegt das alte wildromantische Dorf Vagli Sotto auf der Halbinsel. Es gibt verschiedene Wanderwege (von einfach bis extrem schwierig) rund um die drei kleinen Dörfer und auch von Campocatini aus.

 

Marmor Campocatino Campocatino Frühjahr see Kirche Vagli sotto

 

Campocatino liegt auf 1000m und von Vagli Sopra führt ein Wanderweg hoch der auch für Familien mit Kindern geeignet ist. Campocatino war früher im Sommer  die Schaafsweide, die Schäfer verbrachten dort die Sommermonate und wohnten in den heute teilweise renovierten Steinhütten. Ausserdem wurden auf den Terrassen Kartoffeln angebaut. Jede Familie aus Vagli hatte hier oben ein Stück Land um neben dem Kastanienmehl auch andere Dinge zum Essen zu haben. So wird hier seid jeher ein Kartoffelbrot gebacken.

Campocatino ist ein Überbleibsel  aus der letzten Eiszeit und ist die Ebene unter dem Berg Roccandagia.

Wer möchte kann sich in der Bar/Pizzeria den Schlüssel für die Unterkunft des lokalen Heiligen San Viano ( oder Viviano) holen und auf einem Wanderweg in ca 30 Minuten hinlaufen. Lokal deswegen weil er nicht zu den offiziellen Heiligen gehört und in keinem Kalender zu finden ist aber hier in Vagli der Beschützer der Marmorarbeiter ist.

Es ranken sich viele Legenden um den Mann der hier von 1350 bis 1400 gelebt haben soll, Geschichten von Wundern die sich durch die Jahrhunderte gehalten haben und so wird er hier heute noch gefeiert und es interessiert keinen das er kein offizieller Heiliger ist.

Für erfahrene Bergsteiger ist die Gegend um Vagli ein Paradies. Der Berg  Sumbra oder auch Tambura sind interessante Tagestouren für Wanderer. Aber es gibt auch viele leichte Wege. z.B von Vagli Sopra nach Campocatino oder von Campocatino nach Roggio um nur zwei zu nennen.

Wenn man genug gewandert ist kann man im See schwimmen, ich persönlich traue mich nicht in der Nähe der Staumauer zu schwimmen, wo der See 90 m tief ist und das versunkende Dorf liegt sondern bade lieber auf der Seite unterhalb des Schwimmbades. Wer nicht so gerne im See badet kann ins Schwimmbad mit Seeblick gehen, es kostet keinen Eintritt. Man muss nur die Liegen bezahlen.

Unnötig zu sagen das man hier oben gut ißt, oder? Klassische toskanische Kost zu sehr vernünftigen  Preisen. Bekannt ist die Gegend für Käse, Schinken, Salami und Ricotta. Ausserdem gibt es ein hervorragendes Kartoffelbrot und Dinkel: im Sommer als Salat im Winter als Eintopf.

Falls Sie ein paar Tage in der Natur verbringen möchten, mittelalterliche Dörfer und gutes Essen lieben sprechen Sie mich an !

Ferienhäuser:

 

La dolce vita sul lago

Mulino

Von unserem Blog:

Gramolazzo- Dorf und See

Angelika Meisborn

<p>Ciao! Mi chiamo Angelika Meisborn e vivo a Pescia (PT), una piccola città tra Lucca e Firenze, dal 1994. Come non innamorarsi di questa zona?! Nel 2008 è nata per puro caso Tuscany Exclusive, al tempo una piccola impresa con poche case vacanza posizionate nella zona in cui ancora vivo. Col passare del tempo però è diventata ciò che è adesso! Il nostro Team è specializzato nell’affitto di Rustici e Ville sparse in tutta la Toscana, adatte per trascorrere delle splendide vacanze. Offriamo infatti una vasta gamma di case e appartamenti tipici, personalmente selezionati e ispezionati, per garantire un elevato standard di qualità. Tuscany Exclusive con la sua esperienza e la sua conoscenza della zona può quindi soddisfare tutti i vostri desideri! La nostra regione può offrirvi tutto ciò di cui il vostro cuore ha bisogno per realizzare la vacanza dei vostri sogni! Le proprietà si trovano infatti vicino a città bellissime, ricche di cultura e divertimento, in cui anche semplicemente passeggiando nelle loro vie e vicoli, sembrerà di essere tornati in epoche passate. I nostri paesaggi lasciano tutti senza fiato! Abbiamo un mare di cui pochi possono vantarsi, adatto a tutti i tipi di esigenze: una costa per chi ama il mare incontaminato, ma anche spiagge attrezzate con servizi e attrazioni. Le colline sono spesso incorniciate da piccoli paesini medievali, sempre pronti a farvi innamorare di loro. Infine, ma non per questo meno importante, c’è anche la montagna per chi ama rifugiarsi fra fiumi, laghi e passeggiare nei boschi. Insomma, siamo certi di potervi garantire una vacanza indimenticabile, perché nonostante la Toscana sia bella così com’è, noi ci metteremo quel pizzico di magia in più per farvi sentire coccolati durante tutto il vostro soggiorno! Vi aspettiamo presto in Toscana! La vostra, Angelika</p>

    ähnliche Artikel

    Metato

    MetatoEines der Symbole des Herbstes im toskanischen Apennin ist sicherlich der Kastanienbaum und die Ernte…

    weiter lesen

    sassi4

    Unterwegs in der Garfagnana

    Wer uns  auf den sozialen Netzwerken folgt sieht ja oft wo wir wann…

    weiter lesen

    Castagnola in der Garfagnana

    Castagnola ist eines der typischen…

    weiter lesen

    Kommentiere hier

    suche

    November 2020

    • M
    • D
    • M
    • D
    • F
    • S
    • S
    • 1
    • 2
    • 3
    • 4
    • 5
    • 6
    • 7
    • 8
    • 9
    • 10
    • 11
    • 12
    • 13
    • 14
    • 15
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
    • 21
    • 22
    • 23
    • 24
    • 25
    • 26
    • 27
    • 28
    • 29
    • 30

    Dezember 2020

    • M
    • D
    • M
    • D
    • F
    • S
    • S
    • 1
    • 2
    • 3
    • 4
    • 5
    • 6
    • 7
    • 8
    • 9
    • 10
    • 11
    • 12
    • 13
    • 14
    • 15
    • 16
    • 17
    • 18
    • 19
    • 20
    • 21
    • 22
    • 23
    • 24
    • 25
    • 26
    • 27
    • 28
    • 29
    • 30
    • 31
    0 Erwachsene
    0 Kind(er)
    Haustiere
    Dimensione
    Preis
    Dotazioni
    Servizi

    vergleiche Annoncen

    vergleichen